Früchte der Ruhe

Ich hatte großes Glück mit meinem Urlaub. Trotz vieler Aktivitäten und vieler Sozialkontakte fand ich extrem viele Ruhepunkte und hatte Zeit, mal richtig nachzudenken. Sonst laufe ich dem Nachdenken oft unbewusst davon, indem ich ständig irgendwas mit meinen Händen tue, im Urlaub habe ich aber, da ich meine Gelenke auskurieren wollte, wenig gemacht außer Schreiben und das hat mir im Kopf und im Herz einiges an Klarheit gebracht.

Hier mal ein paar Punkte von den Sachen, die bei mir angekommen sind:

– Im Umgang mit Anderen, vor allem bei Konflikten, ist das Wichtigste Klarheit und Liebe.

– Es gibt einen großen Unterschied zwischen Sentimentalität und Trauer.

– Ich muss meinen Input kontrollieren. Ebenso muss ich immer sehr darauf achten, mir genug Raum für die Verarbeitung aller Eindrücke zu geben und mir Zeiten einräumen, in denen ich dem nachgeben darf, was ich gerade fühle, und so wenig äusseren Zwang nachgeben sollte wie möglich. Keine Schuldgefühle, wenn ich nicht so kann oder will, wie andere! (Für mich als hochsensible Person lebensnotwendig)

– Wenn ich meine Erschöpfung wegen Überreizung schon nicht mehr spüren kann, dann hilft mir die Betrachtung meiner (dann oft negativen) Gedanken, um wieder Kontakt zu mir zu finden. (Diese Instanz kannte ich früher nicht, und nahm immer allzu ernst, was ich dann dachte)

Die Rückkehr in mein Leben verlief, trotz des „Kulturschocks“ einigermaßen sanft, die Situation ist relativ entspannt und auch gesundheitlich geht es wieder ein wenig mehr bergauf, nicht zuletzt auf Grund meiner umgestellten Ernährung.

Also alles in grünen Tüchern (wie mein Vater zu sagen pflegt).

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s